1987, Cilt 3, Sayı 1, Sayfa(lar) 083-095
Samengewinnung durch Penismassage beim Rüden und die Untersuchungen über einige Spıermaeigenschaften
Necmettin TEKİN1, Hakkı İZGÜR2, Mustafa ÖZYURT3
1A. Ü. Veteriner Fakültesi, Reprokdüksiyon ve Sun'i Tohumlama Bilim Dalı, Ankara
2A. Ü. Veteriner Fakültesi, Doğum ve Reprodüksiyon Hastalıkları Bilim Dalı, Ankara
3Hava Kuvvetıleri Muhabere Taburu (Küvem) Etimesgut, Ankara
Downloaded:1205 - Viewed: 699

Die Samen wurden von fünf Kangal - und von fünf Deutschen Schaferhund- Rasse durch Penismassage gewonnen. Zur sexuellen Stimulation war jeweils eine laufige Ründin anwesend. Die Absamung der Rüden erfolgte durch manuelle Frilktionsbewegungen des penis. Die Ejakülaten wurden mit Hilfe der Farbe und Konsistenz des Sekrets nach I.-,II.-bzw. III. Ejakülationsphase geteilt.

Bei, der Ejakülaten, die von jeder Rüde fünf mal mit der Intervall von zwei Tage gewonnen wurde, wurden die Untersuchungsparemeter von Volumen, Motilitat, Dichte, Abnormal Spermien, Su'bravitalfarbung, pH und Ejekülationsdauer herangezogen. Diese spermatologische Eingenschaften in der 25 Ejakülate bei der Kangal- Rasse wurden 25.4 cm3, 62.6 %, 524.0 x 106/cm3 , 7.9 %, 6.7 %, 6.1 und 10.3 minute; bzw. bei Deutschen Schaferhunde - Rasse 21.2 cm3 , 67.8 %, 305.8 x 106/cm3, 6.2 %, 6.1 %, 6.2 und 10.8 minute festgestelt.

Die Werte, die für die gleichen spermatologische Eingenschaften ausserhalb der Volumen bei der beiden Rasse gefunden wurden, zeigten keine signifikante Unterschied.